26.01.2024 Jahreshauptversammlung

NZTC6768
02.-06.01.2024 Skifreizeit
15. Januar 2024

26.01.2024 Jahreshauptversammlung

IMG_8306
Wie jedes Jahr, Corona-Jahre ausgenommen, trafen sich die Mitglieder des Musikverein am letzten Freitag des Januars zur Jahreshauptversammlung im Musikerheim. Das Blasorchester hatte wieder die musikalische Einstimmung übernommen.

Die Versammlung wurde vom amtierenden Vorsitzenden Peter Wildschütz eröffnet und durchgeführt. In seinem Bericht über das vergangene Jahr konnte er transparent darstellen, welche Aufwände zeitlich und finanziell erforderlich sind, um den Spielbetrieb im eigenen Vereinsheim aufrecht zu erhalten. Viele Aktivitäten werden gar nicht sofort wahr genommen. So wurden beispielsweise die in die Jahre gekommen Heizkörperventile aus getauscht. Jetzt macht die Heizung wieder das, was sie soll: warm. Dies und weitere Wartungsarbeiten am Gebäude konnten im Laufe des Jahres erledigt werden. Weitere werden, unter Berücksichtigung der finanziellen Lage, für die kommenden Jahre geplant.

Wie es um die Kasse steht konnte dann der Kassier Frank Urban den Mitgliedern transparent darstellen. Der Anteil der laufenden Kosten um den Vereinsbetrieb sicher zu stellen ist nicht ganz unerheblich, doch mit erfolgreichen, nicht musikalischen Veranstaltungen, wie das Musikfest auf der Insel Rott oder dem Dorffest sieht es um die Kasse insgesamt gut aus. Dies konnte dann auch von den Kassenprüfern bestätigt werden. Es ist natürlich ureigenste Kassiererpflicht darauf hinzuweisen, dass geplante Ausgaben auch weiterhin sorgfältig überlegt werden müssen. So beispielsweise steht die Anschaffung von neuen Westen an. Hier müssen auch neue Wege zur Beschaffung der finanziellen Mittel gegangen werden.

Mit Freude wusste die Musikervorständin Carolin Bauer zu berichten, dass die Anzahl der Musiker im großen Orchester auf mittlerweile über fünfzig angewachsen ist. Auch konnten wieder erfolgreich Jungmusiker und -musikerinnen aus dem Jugendorchester übernommen werden. Neben einer Vielzahl von Auftritten in der Gemeinde konnten im letzten Jahr auch wieder Auftritte bei befreundeten Vereinen im Umkreis durchgeführt werden. Jugendleiter Iben Caspers, im letzten Jahr neu in dieses Amt gewählt, zeigte sich ebenfalls zufrieden. Neben mehreren erfolgreichen musikalischen Auftritten konnten auch zahlreiche nicht musikalische Aktivitäten mit den Jugendlichen durchgeführt werden. Durch den Wechsel von einigen Musikern ins große Orchester fand in gewisser Hinsicht auch eine „Verjüngung“ des Jugendorchesters statt. Zum Jahreswechsel wurde dann der Dirigentenstab von Thorsten Reinau an Carolin Bauer übergeben. Sie wird von nun an die musikalischen Führung des Jugendorchesters inne haben. In den verschiedenen Berichten konnte von den Verantwortlichen die Arbeit des Vorstandes und der Verwaltung ausführlich dargestellt werden und so konnte dann die gesamte Verwaltung durch die versammelten Mitglieder einstimmig entlastet werden.

Über die an gestandenen Neuwahlen und Ehrungen lesen sie dann nächste Woche an dieser Stelle.