30.05.2021 100 Jahre Musikverein „Harmonie“ Linkenheim-Hochstetten

mvh-55
März 2021 Chronik Teil 4
3. März 2021

30.05.2021 100 Jahre Musikverein „Harmonie“ Linkenheim-Hochstetten

Vorstände Geburtstag Wildschütz (1)
Am letzten Sonntag war es nun endlich soweit. Auf den Tag genau jährte sich der Gründungstag des Musikvereins zum 100 sten Male. Aus dem Gründungsprotokoll geht hervor: „Am heutigen Tag fand nach vorheriger Bekanntgabe eine Versammlung von Musikfreunden im Gasthaus "Krone" hier, zwecks Gründung eines Musikvereins statt. Nach Verlesung der Statuten und sonstiger Erläuterungen traten dem Verein zirka 20 Mann bei. Hierauf wurde zur Wahl der Ausschussmitglieder geschritten und wurden folgende durch Stimmenmehrheit gewählt:" August Funk 1. Vorstand, Otto Lang 2. Vorstand, Emil Ratzel Dirigent, Friedrich Schacht Schriftführer, Heinrich Heuser II Kassier, Friedrich Roth Inventarverwalter, Wilhelm Roth Instrumentenverwalter.“

In den letzten 100 Jahren hat sich der Verein stets weiter entwickelt. Aus den ursprünglich 20 Gründungsmitgliedern sind mittlerweile fast 200 Mitglieder geworden. Ein Verein ist wie eine große Familie. Dass nicht nur die Musik die Verbindung hält, sondern auch heute noch mehrere Generationen einer Familie in den verschiedenen Orchestern vertreten sind, ist im Musikverein Linkenheim keine Seltenheit. Und wie es sich für diese Familien gehört,, wissen diese auch von Groß- und Urgroßeltern zu berichten, welche ebenfalls im Verein aktiv waren.

Leider musste, welche Überraschung, die große Geburtstagsfeier am Gründungstag ausfallen. Dennoch führte der Sonntagspaziergang einiger Mitglieder an diesem Tag zufällig am Musikerheim vorbei. Irgendwie scheint der Geburtstag den Vereinsmitgliedern in den Genen zu liegen. So wurden beispielsweise mit Franz Grall, Ulrich Radhofer und Steffen Kolb einige ehemalige erste Vorstände gesichtet. Auch einige Dirigenten schauten mal eben vorbei. Neben dem aktuellen Dirigenten Thorsten Reinau spazierte auch Gernot Franz vorbei. Er prägte viele Jahre die musikalische Entwicklung des Vereins und führte das Blasorchester von der Unterstufe bis in die Oberstufe. Eine stolze Entwicklung. Seine Familie ist noch heute in mehreren Generationen in den verschiedenen Orchestern vertreten.

So ist dann der Gründungstag doch nicht ganz untergegangen, wenn auch sehr eingeschränkt. Sobald die Umstände es zulassen, werden wir das Jubiläum auch noch im gebührenden Rahmen feiern. Geplant ist aktuell ein großer Ehrenabend im Bürgerhaus Mitte Oktober. Weitere Infos sobald wir mehr Planungssicherheit haben.